OB-Kandidat Uwe Bernhardt schließt Mauerabriss am Spielplatz bei Wahlsieg aus

Die Diskussion um die Einfriedung des Spielplatzes am Delitzscher Tennisplatz erhitzt seit vielen Wochen die Delitzscher Gemüter. Seitens der Verwaltungsspitze wurde nunmehr – aus Gründen der Unfallverhütung – ein Abriss der seit vielen Jahren existierenden Begrenzungsmauer am Spielplatz ins Spiel gebracht. Abriss der Mauer und Neubau eines Zaunes würden die Stadt alles in allem etwa 20.000 Euro kosten. Nachdem sich der OB-Kandidat der Freien Wähler mit den zugrundeliegenden Gutachten bechäftigt hat, kommt er zu dem Schluss, dass ein Abriss der Mauer weder notwendig noch verhältnismäßig ist. Uwe Bernhardt:“ Solange aus Geldnot heraus Fenster in der Artur-Becker-Oberschule zugenagelt werden müssen, weil kein Geld für eine Reparatur vorhanden ist, ist ein solches Vorhaben wie der Mauerabriss und Zaunneubau am Tennisplatz unangebracht und nicht vermittelbar. Die DIN – Norm, auf die der Oberbürgermeister Dr. Wilde Bezug nimmt, lässt durchaus weniger rabiate und kostengünstigere Lösungen zu als bislang kommuniziert. Insofern schließe ich im Falle einer Wahl zum Oberbürgermeister einen Abriss der Spielplatzmauer aus“

Teilen:

Andere Beiträge

Namensänderung Abstimmung

Liebe Mitglieder. die gut besuchte MV vom 10.11.2022 hat Vorauswahl getroffen, die nunmehr einer Mitgliederbefragung unterzogen werden soll. Wir bitten Euch rege an dieser Umfrage teilzunehmen und gegebenenfalls auch Eurer

Uwe B. trifft: Die Loberhaie

Wenn es um die Frage geht, wer denn der lautesten Fanclub der Mitteldeutschen Handball-Oberliga ist, wird man schnell fündig, denn dieser kommt aus unserer Heimatstadt Delitzsch. Die Delitzscher Loberhaie sorgen

Freie Wähler Delitzsch wollen nächsten OBM stellen

Wir freuen uns sehr, Euch heute unseren Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl vorstellen zu können. Uwe Bernhardt – unser Mann für Delitzsch! Die Entscheidung zur Kandidatur ist von seiner Seite her wohlüberlegt und gereift,

Cookie Consent mit Real Cookie Banner