Wiederbelebung des Delitzscher Bürgerhauses

Bekanntlich ist das Delitzscher Bürgerhaus nicht bei allen Delitzschern so beliebt wie das Vorgängergebäude am gleichen Ort. Dennoch ist ein Bürgerhaus für unsere Stadt und deren Vereine sowie als Freizeitangebot unverzichtbar.  Es muss also über die bisherigen Aktivitäten, die sich auf Ausschreibungen durch die Stadt beschränkten, hinaus an weiteren Möglichkeiten der Wiederbelebung gearbeitet werden. Hierbei möchte ich ohne „Scheuklappen“ agieren und auch Betreibungsformen ins Auge fassen, bei denen private Investoren mit ins Boot geholt werden können.

Das Bürgerhaus steht beispielhaft auch für den schleichenden Niedergang der Delitzscher Gastronomie. So wird man beispielsweise vergeblich nach einem Cafehaus in Delitzsch, der größten Stadt des Landkreises Nordsachsen, suchen. Dabei ist die Schaffung von Möglichkeiten für Menschen, sich treffen zu können, ein maßgebliches Kriterium für die Bewertung von Lebensqualität.

Gastronomie kann man nicht mit Steuergeldern betreiben, aber man kann günstige Voraussetzungen für die Ansiedlung von Gastronomie durch kluge Nutzung von Innenstadtförderprogrammen schaffen.

Sie haben Ideen, oder Wünsche zu diesem Thema?

Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen: Besuchen Sie mich auf Facebook oder Instagram oder schreiben Sie mir eine Mail!